Apotheker und Giftmischer


Das Apothekenwesen ist vom Staat umfassend geregelt  das war aber nicht immer so. Zu den unbefugten Konkurrenten der Apotheker zählten hausierende Kurpfuscher und Giftmischer, die durch den Verkauf von Medikamenten oft die Gesundheit der Patienten gefährdeten. Sie wandten auch Heilmethoden an, die uns heute erschaudern lassen.

 

Während  des  Spazierganges  zu  den  ältesten Klagenfurter Apotheken spannt sich der Bogen von der Klostermedizin bis zur Gründung der ersten Standesvertretung der Kärntner Apotheker. Dabei erfahren Sie bspw. welche Ausbildung für diesen Beruf notwendig war und wofür man u.a. Krebsaugen, Mumia oder Unmengen von Schlangen verwendete.

 

 

Diese Themenführung wird auch in Kooperation mit dem Tourismusverband Klagenfurt zu nachfolgenden Terminen angeboten:

 

18. Juni, 9. Juli, 21. Juli, 12. August, 20. August, und 10. September 2021

Treffpunkt: Dr. Arthurt-Lemisch-Platz, jeweils um 19:00 Uhr

Ticket: € 7,00 p.P.

 

 

Preis abhängig von der Gruppengröße: ab €  80,--

Führung auf Anfrage jederzeit buchbar

 

Anfrage stellen